NAJI HAKIM
NAJI HAKIM

VALET WILL ICH DIR GEBEN for SATB choir and organ

Title, Duration, Place, Year, Publisher, Dedicated to, Premiere (performer(s), place, date)

VALET WILL ICH DIR GEBEN for SATB choir and organ, 15', Chatou, 2011, Schott, in memoriam Adrian Paul Quayle, St Mary's Choir, Thomas Corns, Director of Music, St Mary's Collegiate Church, Warwick, UK, 17.03.12

 

Valet will ich dir geben for choir and organ was composed by Naji Hakim to honour the memory of Adrian Paul Quayle. It is a set of five variations following the structure of the poem by Valerius Herberger (1562-1627) and the chorale melody byMelchior Teschner (1584-1635). The bright opening, Valet will ich dir geben, states the chorale with a light organ accompaniement figuring the untroubled joys in heaven.Rat mir nach deinem Herzen develops the melody in a graceful solo organ movement symbolizing liberation in Christ. In meines Herzen Grunde, for choir a cappella, is an expressive harmonisation with the melody in the bass.  Verbirg mein Seel aus Gnadenis a canon between soprano and alto with an organ texture recalling the In paradisumfrom Fauré’s Requiem. The final variation, Schreib meinen Nam aufs Beste, is a lively toccata including two contrasted harmonizations of the melody, articulated by an expressive central Andante on the last period of the choral.

 

Naji Hakim

 

Valet will ich dir geben

Valerius Herberger

 

1. Valet will ich dir geben

Du arge, falsche Welt;

Dein sündlich böses Leben

Durchaus mir nicht gefällt.

Im Himmel ist gut wohnen,

Hinauf zieht mein Begier;

Da wird Gott herrlich lohnen

Dem, der ihm dient allhier.

 

2. Rat mir nach deinem Herzen,

O Jesu, Gottes Sohn!

Soll ich ja dulden Schmerzen,

Hilf mir, Herr Christ, davon.

Verkürz mir alles Leiden

Stärk meinen blöden Mut;

Laß selig mich abscheiden

Setz mich in dein Erbgut.

 

3. In meines Herzen Grunde

Dein Nam und Kreuz allein

Funkelt all Zeit und Stunde,

Drauf kann ich fröhlich sein.

Erschein mir in dem Bilde

Zum Trost in meiner Not,

Wie du, Herr Christ, so milde

Dich hast geblut't zu Tod.

 

4. Verbirg mein Seel aus Gnaden

In deiner offnen Seit,

Rück sie aus allem Schaden

Zu deiner Herrlichkeit;

Der ist wohl hier gewesen,

Und kommt ins Himmels Schloß;

Der ist ewig genesen,

Wer bleibt in deinem Schoß.

 

5. Schreib meinen Nam aufs Beste

Ins Buch des Lebens ein

Und bind mein Seel fein feste

Ins schöne Bündelein

Der'r, die im Himmel grünen

Und vor dir leben frei,

So will ich ewig rühmen,

Daß dein Herz treue sei.